Faszinierend

http://blogs.wsj.com/chinajournal/2009/05/12/global-software-piracy-gets-worse-but-china-improves/

http://www.gulli.com/news/bsa-studie-softwarepiraterie-2009-05-12/

Angeblich ist die Zahl der Raubkopien (tolles Wort wir bedrohen den
Server vor dem DL mit Gewalt, damit er die Dateien rausrückt) enorm
gestiegen. Vor allem in Europa.

Schauen wir uns an, woher die Zahlen stammen.

Mann nehmen die verkaufte Hardware und berechne so eine Zahl an neuen
PCs, die einen Grundbedarf an Software haben.
Von dieser Zahl zieht
man die tatsächlich verkaufte Software ab und schon hat man die Anzahl
der geraubten Software.
–> Stimmt nur leider nicht.
Viele
Leute werfen den alten PC weg und benutzen ihre alte Softwarelizens
weiter.
Zudem werden häufig PCs auch nur aufgerüstet, gibt aber in
der Studie ganze PC’s.
Und last but not least ist in Europa die
Nutzung von Open-Source bzw. Freier Software enorm angestiegen, was in
der Studie auch total misachtet wird. Ich wette, dass der tatsächliche
Piraterieanteil in Europa dem in Amerika entspricht, dass bei uns die
Nutzer aber inzwischen eher auf OpenOffice umsteigen, als sich mit
Lizensen zu ärgern.

Hoffe auf Kommentare

PS: Link
zur Studie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.