Ausflug in die Schwerelosigkeit

http://www.focus.de/wissen/wissenschaft/stephen-hawking_aid_54691.html

Der gelähmte Astrophysiker Stephen Hawking hat sich einen Traum erfüllt:
Bei einem Parabelflug schwebte er ohne Rollstuhl in der
Schwerelosigkeit.

Der an den Folgen der Muskelschwäche ALS leidende Hawking erlebte sein
Abenteuer an Bord einer modifizierten Boeing 727. Der mehr als
einstündige Flug startete am Donnerstag auf der Shuttle-Landebahn am
Kennedy-Raumfahrtzentrum der Nasa in Florida. Die Parabelflüge fanden
über dem Atlantik statt. Nach Angaben des amerikanischen Fernsehsenders
MSNBC war der 65-jährige Brite, der nach einer Notoperation mit
Luftröhrenschnitt nur noch per Augenbewegung über einen Sprachcomputer
mit der Außenwelt kommunizieren kann, von seinem Ausflug begeistert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.