Monty Python: Das größte Kokosnuss-Orchester der Welt

Die Engländer und ihre Rekordsucht: Mehr als 5500 Monty-Python-Fans
trafen sich auf dem Londoner Trafalgar Square und intonierten unter der
musikalischen Leitung von Terry Jones und Terry Gilliam "Always Look on
the Bright Side of Life" – mit Kokosnüssen.



"Always look on the bright side of Life": Dirigiert von
den Monty-Python-Urgesteinen Terry Jones und Terry Gilliam intonierten
mehr als 5500 Londoner den Klassiker der Komikertruppe. Der Weltrekord
ist damit wieder in englischer Hand.

Foto: Reuters

Für diesen Weltrekord wurde ganz kräftig geklappert:
Genau 5567 Hobby-Musiker formierten sich am Montagabend auf dem Londoner
Trafalgar Square zum größten Kokosnuss-Orchester der Welt.

Damit wurde der bisherige Rekord, den im vergangenen Jahr
1785 Nussmusiker in New York aufgestellt hatten, weit übertroffen. Die
Londoner Rhythmus-Klapperer wurden von Terry Jones und Terry Gilliam von
der Komikertruppe Monthy Python ("Die Ritter der Kokosnuss") geradewegs
ins Guinness-Buch der Rekorde dirigiert.

Jones und und Gilliam hatten dazu aufgerufen, den Tag des
Schutzheiligen Englands, St. George, mit einer Massenaktion zur Feier
des englischen Humors zu begehen. "Fröhlicher und passender hätte das
gar nicht ausfallen können", freute sich am Dienstag Londons
Bürgermeister Ken Livingstone. "Das heutige Ereignis hat nicht nur einen
Weltrekord gebrochen, es beweist auch den einzigarten britischen Humor."

Monty-Python-Legende Jones erzählte Musikern und
Zuschauern, die Idee zu dem Orchester sei bereits 1974 bei den
Dreharbeiten für die Filmkomödie "Ritter der Kokosnuss" entstanden:
"Echte Pferde waren für uns zu teuer, da haben wir das Hufklappern eben
mit Kokosnüssen nachgemacht und dabei sind wir geblieben."

Der Song, den das Orchester nachklapperte, konnte
natürlich kein anderer sein, als der Monty-Python-Klassiker "Always Look
on the Bright Side of Life" aus dem Film "Das Leben des Brian".

http://www.sueddeutsche.de/,ra2m5/panorama/artikel/416/111305/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.